über uns

Über uns:


Mein Studium der Geographie, Geologie und Botanik in Köln sowie der Bodenkunde in Bonn entwickelte sich recht früh in eine umweltanalytische Richtung. Hier war ich lange Jahre als Gutachter tätig, in denen sich meine Naturverbundenheit und mein Blick auf übergreifende ökologische Aspekte verdichtete. Meine Frau ist seit ihrer Ausbildung in der analytischen Forschung tätig und ebenfalls täglich mit biologischen und ökologischen Fragestellungen befasst. Unsere Söhne, die Sie sicher ebenfalls bereits kennenlernen durften, sind neben ihrem jeweiligen Studium unverzichtbarer Bestandteil unserer Familienimkerei.


Da wir also schon immer sehr naturverbunden waren, legten wir unsere Gärten bereits früh nach ökologichen Gesichtspunkten an. Aber irgendetwas schien immer zu fehlen. Erst als eine Kollegin, die schon länger imkerte, uns fragte, ob denn in unserem schönen Garten einige ihrer Bienen einen Platz finden könnten, kam der Stein ins Rollen. Bereits in der ersten Woche teilte sich das bei uns verortete Ablegervölkchen. So kamen wir zu unserem ersten Bienenvolk. Seitdem vergrößerte sich unser Bienenbestand stetig und mittlerweile finden unsere Bienen in vielen Gärten Langenfelds ein schönes Zuhause.


Unsere Ausbildung zum Imker bei den Kreisimkerverbänden Bergisch Land & Oberberg im Imkerverband Rheinland e.V. erfolgte durch: Dr. Gerhard Liebig und Dr. Pia Aumeier, Ruhruniversität Bochum.


Die Fachkundeausbildung für die Qualitätsanforderungen für Deutschen Honig gemäß den Bestimmungen zu den Warenzeichen des Deutschen Imkerbundes e.V.  (DIB) erfolgte durch:

Dr. Gerhard Thielking, Bienenzuchtverein Bechen e.V. .


Wir züchten seit 2013 Bienen, zunächst nur in unserem eigenen Garten, nachfolgend auch an anderen ausgewählten Standorten. Wir sind Mitglied im Bienenzuchtverein Bechen e.V. sowie im Imkerverein Langenfeld.


Angesichts des aus verschiedenen Gründen weltweit gefährdeten Insektenbestandes ist die Bienenzucht für uns ein wichtiger Bestandteil des Naturschutzes. Des Weiteren ist die Erhaltung und Gestaltung von Lebensräumen nicht nur für uns, die wir immer ein Teil der Natur bleiben werden, sondern für unsere bedrohte Tierwelt essentiell.