Hochsommer 2018

Hochsommer 2018

Die schöne Linde ...

... mit ihren Blüten


Unter diesem jungen Exemplar wurde jedoch höchstwahrscheinlich noch nie Gericht gehalten.


Auch waren keine Schnitzereien in der Rinde zum Beweis ewiglicher Liebes-treue erkennbar. Und bis in seiner Krone ein Tanzboden im "Lindenzimmer" aufgebaut und von Musikanten aufgespielt werden kann, ist es wohl noch ein geraumes Weilchen hin ...


Aber dessen ungeachtet werden unsere kleinen Freundinnen hier ihren Spaß haben. Zum einen am Nektar der vielen Blüten und zum zweiten am Zuckersaft, den die Blattläuse abgesetzt haben. Reichhaltige Tracht also für den leckeren Sommerhonig! Und dies auch noch bei bestem Flugwetter! Also: alles prima.


Hatte ich letztens nicht noch etwas über neue Königinnen berichtet?

a

Auf dem Foto unten sieht man wo eine Nachschaffungszelle, also eine durch dieses oder jenes "Mißgeschick" notwendig gewordene Königinnennachzuchtzelle, üblicherweise ihren Platz hat: Mitten auf dem Brutbrett. Welchen Kriterien die Bienen bei der Auswahl der jungen, bis zu drei Tage alten Larven zur Nachzucht für eine potentielle Königin folgen,

ist nicht bekannt.

Deutlich ist die kreisrund aufgebissene Deckelöffnung der Nachschaffungszelle zu sehen.


Die Königin ist also schon geschlüpft und hat ihren noch nicht geschlüpften Nebenbuhlerinnen bereits den Garaus gemacht.


Etwas rechts und dann noch einmal etwas darunter sehen Sie zwei ehemalige Nachschaffungszellen, die bereits geleert und weitgehend zurückgebaut wurden.

Und so sieht es dann am Bienenstock aus nachdem die Luft ausgiebigst durchsummt wurde und die neue Königin nach erfolgreichem Hochzeitsflug in unserem Garten wieder in ihr Zuhause zurückgekehrt ist. Die gesamte Aktion, die übrigens die benachbarten Völker überhaupt nicht interessierte, dauerte mit Ausflug und Heimkehr aller Begleiter nur ungefähr eine Stunde. Dann war alles wieder ruhig und alle gingen wieder ihrer normalen Beschäftigung nach.

Die Gartenluft, die eben noch nahezu schwarz schien, ist wieder bienenfrei. Die Königin ist wieder zu Hause...

... und alle Begleiter dieser Aktion haben sich wieder am Bienenstock eingefunden und klettern so nach und nach wieder ins Innere...

... was natürlich seine Zeit in Anspruch nimmt. In ungefähr fünf bis sieben Tagen, wenn sich nach der Begattung alles

richtig ausgebildet hat, wird die Königin mit der Eiablage beginnen. Und dann geht wieder alles seinen gewohnten Gang.


Übrigens: um einen Eindruck zu bekommen, was alles noch, auch von unseren Bienchen, beerntet werden muss, können Sie in der Tabelle Hochsommer im Menueregister Lebensraum Garten einige der ab jetzt oder jetzt noch blühenden bienenfreundlichen Pflanzen finden.


Bis bald


Ihr "Privatimker"