Pollensammlerin 2

Mal sehen, ob ich es diesmal schaffe.

Ich hab‘ mir fest vorgenommen, es direkt beim ersten Anflug in den Stock zu schaffen!

Denn um nach dem Flug auch noch lange kompliziert zwischen den anderen herum zu navigieren, fehlt mir einfach die Kraft. Der Pollen an meinen Hinterbeinen ist nämlich irre schwer. Und er wird dringend gebraucht.


Aus dem Blütenpollen machen meine Schwestern vom Fütterungsdienst nämlich mit etwas Honig zusammen das proteinreiche Bienenbrot für die älteren Larven, also unsere Babys. Ein richtiges Kraftfutter ist das.


Und wenn er nicht direkt zu Bienenbrot verarbeitet und verfüttert wird,  dann wird er in den Pollenwaben zwischengelagert, damit immer genug Futter für unsere Kleinen da ist.





zurück zu "neugierig"