Amme 2


Na Ihr?


Wollt Ihr mir etwa helfen? Ach stimmt ja, das könnt Ihr ja gar nicht.


Ihr habt ja gar keine Futtersaftdrüsen im Kopf. Jetzt, wo ich acht Tage alt bin, kann ich damit richtig guten Futtersaft machen. Vorgestern ging das noch nicht. Da durfte ich nur die älteren und größeren Larven mit Bienenbrot füttern.

Aber jetzt darf ich die ganz klitzekleinen Larven füttern.

Biiiene, sind die niedlich!


Alle Larven bekommen in den ersten drei Tagen nach dem Schlüpfen besonderen Futtersaft, das Gelee Royal. Egal ob aus ihnen später eine Arbeiterin, ein Drohn oder, ich trau mich gar nicht es laut auszuprechen, eine neue Königin wird. Danach erst wird unterschieden: Arbeiterinnen und Drohnen bekommen danach das Bienenbrot. Das machen wir aus Blütenpollen und Honig. Nur die Königinnenlarven bekommen die ganzen fünf Tage als Larve Gelee royal! 


Wie bitte?

Nein, ich durfte unsere Königin noch nicht füttern. Noch nicht einmal gesehen habe ich sie! Ständig ist sie von ihrem Hofstaat aus „echten“ Schwestern umgeben, so dass man als einfache Biene gar nicht rankommt.


Aber: pssst!

Gut versteckt in einer kleinen Ecke einer Wabe haben wir eine große Zelle mit einer besonderen Larve: die bekommt nur Gelee royale. Wir wollen uns nämlich vermehren, und dass die alte Königin mit „ihren“ Schwestern abhaut, also „schwärmt“ und sich ein neues Zuhause sucht.


Und wir haben dann eine neue Königin.


So, jetzt muss ich weiter.


Tschüß, bis später mal.




zurück zu "neugierig"